Energieberatung

 

 

 

Home
Energieberatung
Bauberatung/Projektsteuerung

zertifiziert

BAFA anerkannt

Berater-Nr. 100439

 

Kontakt

 

 

 

 

 

Dipl.-Ing.
Jörg Schneider
Mühlstrasse 17
63654 Büdingen
Tel.: 06041-968930
E-Mail:

Aktuell werden nur noch freie Energieberatungen angeboten!

 

Die Beratung

IBS erfasst gezielt den Zustand Ihrer Immobilie und erstellt mit modernster Software eine Bestandsanalyse, um dann, wenn gewünscht oder erforderlich, energietechnische oder dämmtechnische Verbesserungsvorschläge incl. einem Kostennutzenvergleich zu erstellen.

70% aller Immobilien entsprechen nicht dem energietechnischen Anforderungen der heutigen Zeit, weil sie vor der 2. Wärmeschutzverordnung 1984 oder nach älteren gebaut wurden. Erst seit 2002 wird durch die EnEV (Energieeinsparverordnung) ein Wärmeschutznachweis für Neubauten gefordert.

IBS bietet eine von der BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) geförderte "Vor-Ort-Beratung" bzw. freie unabhängige Energieberatung an.

BAFA-Beraternummer: 100439

 

Der Energieausweis ist da!

Im Jahr 2008 wurde mit der EnEV 2007 der Energieausweis für Immobilien gemäß der Richtlinie 2002/91/EG des Europäischen Parlaments in Deutschland eingeführt. Mit der Einführung der neuen Norm sind dann alle Verkäufer und Vermieter, sowie Bauherren verpflichtet einen Gebäudeenergiepass erstellen zu lassen. Was also für Neubauten schon seit 2002 gilt, wird dann auch für Bestandsimmobilien erforderlich, wenn sie verkauft oder neu vermietet werden sollen.

 


Anders als bei Autos oder Haushaltsgeräten wissen Käufer oder Mieter von Wohnungen und Häusern nur wenig über deren Energiebedarf. Objektive Informationen sind Mangelware, Vergleichsmaßstäbe fehlen.

In privaten Haushalten stellen die Heizkosten den größten Anteil der  Betriebskosten dar. Noch immer wird in Deutschland ein Drittel des gesamten Primärenergieverbrauchs für die Raumheizung und Warmwasserbereitung aufgewendet. Dennoch ist, anders als bei vielen Haushaltsgeräten und Autos, der Energieverbrauch von Gebäuden für deren Nutzer meist eine unbekannte Größe.

Verlässliche Informationen über den Energieverbrauch sind vor Einzug meist nicht erhältlich.

Der Energiepass soll auf dem Immobilienmarkt zu einem wirksamen Instrument für mehr Transparenz werden. Mit dem Energiepass-Label soll schon bald so selbstverständlich mit der Energieeffizienz geworben werden, wie es bei Kühlschränken und Waschmaschinen längst Praxis ist.

dena Aussteller-Nr. 631311

Home | Energieberatung | Bauberatung/Projektsteuerung

Stand: 09.01.15